Veröffentlicht am

Weitere Attraktion

Neu-Anspach. Am 30. März wird das Freilichtmuseum Hessenpark um eine Attraktion reicher: In der Baugruppe Werkstätten wird nach umfassenden Sanierungsarbeiten das Sägewerk mit Zimmerei der Gebrüder Störkel aus Anspach wiedereröffnet.

Der Betrieb war von 1919 bis 1977 im Familienbesitz und wurde dann am alten Standort wegen fehlender Expansionsmöglichkeiten aufgegeben. Im Jahr 1982 mussten alle Betriebsgebäude einer neuen Straßenführung weichen. Einige Familienmitglieder sind noch heute an anderen Orten im Bereich Holzbau und Dacheindeckung tätig.

Im Hessenpark wird das Sägewerk in einem Zeitschnitt um 1950 dargestellt. Zu sehen und zu erleben sind hier voll funktionsfähige Maschinen wie ein eindrucksvolles Horizontalsägegatter aus Heringen und eine Holzwollemaschine aus Riedelbach. Hinzu kommt eine neue Dauerausstellung zum Thema „Sägen und Zimmern“, die interessante Einblicke rund um die Holzverarbeitung vermittelt. An ausgewählten Tagen im Jahr (30. März, 13./14. April, 8./9. Juni, 10./11. August, 12./13. Oktober 2014) wird das Sägewerk im Rahmen des Vorführhandwerks in Betrieb genommen. So können Besucher beispielsweise am Eröffnungstag das Horizontalsägegatter in Aktion erleben.

Der am 30. März zeitgleich stattfindende Familientag „Wald“ greift ebenfalls das Thema Sägen auf. Auf dem Programm stehen Mitmachaktionen für Kinder wie Holzsägen oder Hirsch-Handpuppen basteln.

Forstgeschichtliche Exkursionen und Führungen bieten darüber hinaus allen Interessierten einen Einblick in die Geschichte der nachhaltigen Forstwirtschaft.