Veröffentlicht am

Wege zu Bach

Wehrheim. Das erste Konzert der Saison 2015 findet am Samstag, 7. März, um 19 Uhr mit dem Duo „La Vigna“ aus Radebeul statt. Unter dem Titel „Wege zu Bach“ wird das Musikerehepaar Theresia Stahl, Blockflöten und Christian Stahl, Laute und Theorbe, Werke von Antonio Vivaldi, Charles Dieupart, Arcangelo Corelli, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach zu Gehör bringen.

Charles Dieupart war seinerzeit ein angesehener französischer Komponist, Cembalist und Geiger. Von ihm stammen unter anderem „Six Suittes de Clavecin“, die er auch in einer Version für Voiceflute und Continuo herausgab. Johann Sebastian Bach schrieb diese Suiten ab und ließ sich vermutlich durch sie zu seinen Englischen Suiten inspirieren. Bach kopierte auch Noten anderer Komponisten wie Arcangelo Corelli und Antonio Vivaldi – so übernahm er zum Beispiel das Thema des Capriccio aus Vivaldis Sonate XII, op. 2 unverändert für den Anfang der Invention BWV 784). Auf dem Programm des „Duo La Vigna“ stehen Werke dieser Komponisten im Wechsel mit den Sätzen der Suite in d-moll BWV 1008, so dass Bachs Suite für Violoncello da spalla mit den Suiten seiner musikalischen Vorgänger in Beziehung gebracht wird. Händels glanzvolle Sonate in F-Dur komplementiert darüber hinaus Bachs komplexe Tonsprache.

Der Klang der nach alten Vorbildern gebauten wunderschönen Blockflöten, einer Ganassi-Flöte und einer Voice-Flute, und der selten zu hörenden Theorbe, dem größten Instrument der europäischen Lautenfamilie, lassen das Konzert mit Sicherheit zu einem besonderen Erlebnis werden.

Der Eintritt zu dem Konzert beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten und Gruppen ab drei Personen.