Veröffentlicht am

Was wünschen wir uns für unsere Kinder? – „Von Gott reden an ungewöhnlichen Orten“ diesmal in der Lochmühle:

Wehrheim. Was hat Gott mit dem Familienausflug in den Freizeitpark Lochmühle am Sonntag zu tun? Über Gott sprechen zwischen Pommes, Eselbahn und Riesenrutsche? Warum nicht, dachten sich Yvonne Dettmar und Dr. Alexander Dietz von der Evangelischen Kirche und stellten ein besonderes Programm in Kooperation mit der Lochmühle zusammen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Von Gott reden an ungewöhnlichen Orten“ geht die Evangelische Kirche im Hochtaunus dahin, wo die Menschen sind: bei der Arbeit, in ihrer Freizeit, im Alltag. 2009 sind diese Orte: Freizeitpark, Tierarztpraxis, Tanzschule und Bildungsstätte einer Gewerkschaft. Bereits im vergangenen Jahr fanden Veranstaltungen am Bahnhof, im Fitnessstudio, in einem Supermarkt und im Römerkastell Saalburg statt. Gesucht wird der Kontakt, um miteinander ins Gespräch zu kommen: über Gott und die Welt, über Zeit und Lebenssinn, über Natur und Wunder. An fünf verschiedenen Orten eröffnet sich so vielleicht eine neue Perspektive auf Lebenswelten und die Frage, was das mit Gott zu tun hat.

Am 28. Juni von 14 bis 16 Uhr wird im Freizeitpark Lochmühle auf dem Platz vor der Tier-Kinderstube getanzt, gesungen und gemalt. Und natürlich bleibt Zeit für Gespräche zum Thema „Was wünschen wir uns für unsere Kinder?