Veröffentlicht am

Verba docent, exempla trahunt

Wehrheim. „Worte lehren, Beispiele ziehen mit“, lautete eine Weisheit aus dem Lateinischen, die auch im deutschen Sprachgebrauch geläufig ist. Das Römerkastell Saalburg bietet allen Interessierten am Sonntag, 27. September verschiedene Angebote rund um die tote Sprache. Dazu gibt es Vorträge, Führungen, Theater und Gesang.

So dürfen die Besucher römischen Schulunterricht und Soldatenübungen verfolgen. Wer schon immer wissen wollte, ob Asterix als Geschichtsbuch taugt, wie viel Latein sich heute in der Werbung findet und was eigentlich hinter den Zaubersprüchen von Harry Potter steckt, wird bestimmt auf seine Kosten kommen.

Das Programm wird von den Mitarbeitern der Saalburg, auswärtigen Referenten und Schulen aus der Region gemeinsam gestaltet. Mit von der Partie sind die St. Angela-Schule Königstein, Humboldtschule Bad Homburg und das Kaiserin-Friedrich-Gymnasium Bad Homburg. Schüler mit Schülerausweis zahlen einen Euro. Für alle anderen gelten die üblichen Eintrittspreise. Die Teilnahme an den Aktionen und Führungen ist kostenlos und können in der Zeit von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Das Museum hat bis 18 Uhr geöffnet.