Veröffentlicht am

TAGEBUCH

Freitag, 16. Februar

Keine Frage: Die acht Männerballetts aus dem Hochtaunuskreis, die während der Konfetti-Party der Turn- und Spielgemeinde Pfaffenwiesbach um die Gunst der Zuschauer und den Titel rangen, haben alles gegeben. Nahezu sensationelle Darbietungen wurden von den rund 500 Fans frenetisch gefeiert. Der Titel „bestes Taunusmännerballett“ blieb allerdings nicht im Hintertaunus, sondern wurde von den Bulltowngirls nach Stierstadt entführt. Allerdings: Bei aller Konkurrenz ließen die Kerle und ihre Zuschauer vor allem den Spaß an der Freude hochleben. Nicht nur deshalb entwickelt sich die Konfetti-Party im Eiltempo zum Fastnachts-Tip.

Samstag, 17. Februar

Da sag noch mal einer, im Hintertaunus gebe es keine ausgelassene Straßenfastnacht. Sowohl in Usingen als auch in Wehrheim erlebten die Massen Fastnachtszüge, wie sie auch in den berühmten Hochburgen nicht mit mehr närrischem Vergnügen hätten begangen werden können. Den Narren vom Usinger Carnevalsclub auf der einen Seite und von den Limes-Krätschern in Wehrheim sei Dank. Ebenso wie den Stadtoberen und den vielen, vielen Zaungästen, die beim närrischen Straßenkarneval mit von der Partie waren.

Sonntag, 18. Februar

Gleich zweimal wurde die fastnachtliche Freude am Nachmittag in Neu-Anspach getrübt. Bei einem Unfall auf der Landesstraße 3041, bei dem zwei Autos beim Abbiegen eines Ford auf einen Feldweg zusammenstießen, wurde die Beifahrerin eines VW verletzt. Außerdem entstand Sachschaden in Höhe von 9000 Euro.

Sachschaden in Höhe von 11500 Euro verursachte ebenfalls am Nachmittag ein Unfall an der Kreuzung der Kreisstraßen 738 und 723. Trotz Blinklicht war ein von der K 723 kommenden Renault in die Kreuzung eingefahren und hatte die Vorfahrt eines VW missachtet.

Montag, 19. Februar

Jetzt steht es fest: Das Unternehmen Titelverteidigung kann für Kickbox-Weltmeister Christian Marx aus Schmitten-Arnoldshain beginnen, und die Taunus Zeitung wird den Kampf am 23. Juni präsentieren. Gegen wen Marx dann in den Ring steigen wird, steht noch nicht fest. Dafür allerdings, dass die Besucher wie im vergangenen Jahr eine attraktive Mischung aus Sport und Show erwarten wird.

Dienstag, 20. Februar

Wenn das keinen Tagebuch-Eintrag wert ist: Was in den meisten Restaurants und Kneipen noch nicht selbstverständlich ist, haben jetzt die Skatspieler des SC 78 während ihrer Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen. Reizen an ihren Trainingsabenden künftig rauchfrei. Es geht eben auch ohne staatliche Verordnung. Wenn sich alle einig sind. Kompliment.

Mittwoch, 21. Februar

Das wird die Studenten im Land freuen. Nachdem bereits überall in Hessen Proteste gegen die von der Landesregierung geplante Einführung von Studiengebühren laut wurde, kommt jetzt auch aus Wehrheim Rückenwind. Die beiden SPD-Gemeindevertreterinnen Almut Gwiasda und Andrea Pfäfflin haben für den kommenden Montag eine Unterschriftenaktion im Bürgerbüro der Gemeinde organisiert. Die Aktion ist Teil einer in ganz Hessen von studentischen Organisationen, Gewerkschaften, der SPD und den Grünen angestoßenen Versuchs, vor dem hessischen Staatsgerichtshof gegen das Gesetz zu klagen.

Donnerstag, 22. Februar

Zwischendurch gab es sogar Gerüchte, das Geld wäre ausgegangen. Jetzt aber kam die Entwarnung : Die Bauarbeiten auf der Kreisstraße 723 zwischen Hausen-Arnsbach und Brombach gehen Anfang nächster Woche weiter. Vom kommenden Montag an ist der Abschnitt zwischen Rod am Berg und Brombach wieder voll gesperrt. Bis zum 20. Juli allerdings soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. Über die notwendigen Umleitungen der Buslinie 502 wird die hessische Landesbahn rechtzeitig informieren.