Veröffentlicht am

TAGEBUCH

Freitag, 12. Januar

Sachschaden in Höhe von 20000 Euro entstand am frühen Morgen bei einem Unfall auf der Saalburgchaussee. Ein unbekannter Autofahrer fuhr um 5.15 Uhr aus Neu-Anspach kommend in Richtung Bad Homburg. Beim Versuch, ein anderes Fahrzeug zu überholen, setzte der Unbekannte eine folgenschwere Kettenreaktion in Gang. Beim Versuch, dem Fahrzeug auszuweichen krachten drei andere Fahrzeuge aufeinander. Dabei wurden die drei Fahrer leicht verletzt, der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub.

Samstag, 13. Januar

„Ja ist denn schon Fastnachts-Umzug?“, mögen sich manche Usinger in der Mittagszeit gefragt haben. Der Grund: Rund 50 Narren und Jecken samt Gardetänzern versammelten sich pünktlich um 13.11 Uhr am Clubhaus des Usinger Carnevals Vereins zur Fahnenhissung. Angeführt vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr zog die Narrenschar anschließend durch die Obergasse zur Prinzenresidenz von Sabine II. und Michael I., um die Fahne zu hissen. An gleicher Stelle übrigens wurde die Fahne schon 1973 hochgezogen. Damals hatte Sabines Vater, Prinz Erhard I (Saltenberger) die närrische Regentschaft inne.

Sonntag, 14. Januar

Wer sich in der Silvesternacht in Sachen Fitness für das neue Jahr etwas vorgenommen hatte, musste in diesem Jahr nicht lange warten, um nach den guten Vorsätzen den zweiten Schritt zu machen. So präsentierte die SG Anspach bei ihrem Tag der offenen Tür ihr breites Sportangebot und viele Neugierige nutzten die Gelegenheit.

Montag, 15. Januar

An Möglichkeiten, die Schulbank zu drücken, mangelt es auch im Usinger Land nicht. Dafür sorgt allein schon die Volkshochschule Bad Homburg. 250 Seiten dick ist das neue „Kurs-Buch“ der VHS. Insgesamt 800 Angebote sind inklusive der angegliederten Musikschule darin enthalten. Zu bekommen ist es in Banken, öffentlichen Verwaltungen und Geschäften.

Dienstag, 16. Januar

Eine Frau leitet künftig das Bauamt der Gemeinde Weilrod. Die 33-jährige Silvia Koch beerbt Günter Frank, der nach 26-jähriger Tätigkeit in Altersteilzeit gegangen ist. Die Bad Vilbelerin begann 1999 als technische Zeichnerin im Bauamt der Gemeinde und hat gar nicht erst vor, in die „Großen Fußstapfen“ ihres Vorgängers zu steigen. Sie möchte gerne eine eigene Spur in Weilrod legen.

Mittwoch, 17. Januar

Nachwuchs gesucht: Nachdem die langjährige Vorsitzende der Eschbacher Landfrauen, Irmgard Löw angekündigt hatte, dass sie nicht mehr zur Wahl steht, ist noch keine Nachfolgerin in Sicht. Zu einem weiteren „Verlängerungsjahr“ wie 2006 will sich die 73-Jährige allerdings nicht mehr überreden lassen. Da auch Schriftführerin Adelheit Becker nach 19 Jahren und Beisitzerin Edith Lou aufhören möchten, stehen den Landfrauen anstrengende Wochen bevor.

Donnerstag, 18. Januar

Trauer um Rolf Guckes. Der Usinger, der sich vor allem durch sein Engagement bei der Schlaganfall-Selbsthilfe Usinger Land einen Namen gemacht hatte, war, wie erst jetzt bekannt wurde, am 5. Januar verstorben. Am Nachmittag wurde der Mann, der jahrelang Vorträge zum Thema Schlaganfall organisiert hatte, beigesetzt.