Veröffentlicht am

Rezept gegen Zeugniskummer

Neu-Anspach. Viele Schüler und Eltern stellen jetzt nach den Zwischenzeugnissen und Faschingstagen fest, dass die Schulergebnisse nicht so sind, wie erhofft. Wer jetzt schnell startet, kann bis zum Ende des Schuljahres noch einiges wieder aufholen und hat schon fast gewonnen. Das Nachhilfeinstitut „die-andere-schule“ hat nämlich etwas gegen Zeugniskummer. „Erfahrungsgemäß haben viele Schüler Schwierigkeiten in Mathematik. Hier, wie auch in den anderen Schulfächern, sind wir sehr gut aufgestellt“ erläutert Anette Lauerer-Schmorleitz, Inhaberin der Nachhilfeschule. Denn auch in Deutsch und der LRS-Förderung, den Fremdsprachen – neben Englisch und Französisch werden auch Latein und Spanisch angeboten sowie den Naturwissenschaften – bietet das Lehrerteam von „die-andere-schule“ ein qualifiziertes Unterrichtsangebot.

Qualifizierte Fachkräfte bringen neben Fachkompetenz auch Erfahrung im Umgang mit Schülern und ihren Bedürfnissen mit. Die ansprechenden Räumlichkeiten liegen zentral und sind auch mit dem ÖPNV gut zu erreichen. Die komplette Produktpalette von die-andere-schule ist auf die Bedürfnisse der heutigen Kunden sowohl im Bereich Nachhilfe, als auch im Bereich business abgestimmt.

Interessenten können jederzeit einen individuellen Beratungstermin verbunden mit kostenlosen Gruppen-Schnupper-Stunden, bei Bedarf je 2 je Hauptfach, abstimmen. „Wir verzichten bewusst auf einen Tag der offenen Tür“, erläutert Anette Lauerer-Schmorleitz das Konzept, „denn das individuelle Beratungsgespräch, das sich an den Bedürfnissen der Schüler und Eltern orientiert, braucht eine ruhige Umgebung.“

Infos unter Telefon (0 60 81) 45 80 76, 01 76 – 23 28 78 06. oder unter www.die-andere-schule.de.