Veröffentlicht am

Platz schaffen

Usingen. Mit dem Umzug der KFZ-Zulassungsstelle geht der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises einen entscheidenden Schritt weiter auf dem Weg der Vermarktung des Alten Landratsamtes. Die KFZ-Zulassungsstelle wird im ehemaligen Kortheuer Haus in der Hattsteiner Allee ein neues Zuhause finden. „Wir haben lange nach geeigneten Räumlichkeiten suchen müssen und sind nun fündig geworden. Am neuen Standort der Zulassungsstelle können wir die Bürgerfreundlichkeit durch ausreichend Parkmöglichkeiten, Barrierefreiheit und gut ausgestattete Büros ausbauen“, freuen sich Landrat Ulrich Krebs und der für das Immobilienmanagement des Kreises zuständige Erste Kreisbeigeordnete Uwe Kraft. Ein Umzug ist nach der Sanierung noch vor den Sommerferien geplant.

Bereits 2012 hatte der Kreisausschuss dem Verkauf des Beamtenhauses auf dem Gelände des alten Landratsamtes an die Gemeinnützige Wohnungsbau GmbH zugestimmt. Derzeit ist dort die Zweigstelle Usingen der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Hochtaunuskreises beheimatet.

Diese wird ebenfalls ausziehen und nach den Sommerferien in der alten Stadthalle zu finden sein. In diesem Zusammenhang betonen Krebs und Kraft, dass es weiterhin festes Ziel des Kreises bleibe, die alte Stadthalle in ein Betreuungszentrum für die Astrid-Lindgren-Schule umzubauen.