Veröffentlicht am

Grandioser Stilmix

Usingen. Für Sonntag, 1. März, lädt der Kulturkreis Usinger Land zu einem besonderen Konzert seines Themenschwerpunktes „England“ um 17 Uhr in die Hugenottenkirche in Usingen ein.

Der Blockflötist Michael Schneider, Professor für Blockflöte und Leiter des Institutes für Alte Musik an der Frankfurter Musikhochschule, spielt zusammen mit der Barockcellistin Annette Schneider und der Cembalistin Sabine Bauer Werke des Barock aus der englischen Metropole.

Im 18. Jahrhundert war London zweifellos die attraktivste Musikstadt Europas. Ihre wirtschaftliche Prosperität und eine alle sozialen Schichten durchdringende Musikbegeisterung lockten zahlreiche Musiker in die Stadt an der Themse, darunter vor allem Italiener, Franzosen und Deutsche. All diese Musiker wirkten selbstverständlich auch als Komponisten und sorgten für einen grandiosen Stilmix, eine Art musikalische Multi-Kulti-Küche des 18. Jahrhunderts.

Michael Schneider gilt seit 35 Jahren als einer der bedeutendsten Virtuosen auf seinem Instrument. Im Trio mit Sabine Bauer und Annette Schneider hat er international zahllose Konzerte bestritten und mehrere CDs eingespielt, u.a. mit sämtlichen Blockflötensonaten von Händel und Telemann. Beide Musikerinnen sind auch feste Mitglieder im Barockorchester „La Stagione Frankfurt“ unter Leitung von Michael Schneider.

Die Karten kosten an der Abendkasse 17 Euro, an den bekannten Vorverkaufsstellen und für Mitglieder 15 Euro. Studenten zahlen 8 Euro, und für Schüler ist der Eintritt frei.

Weitere Information unter www.kulturkreis-usingerland.de.