Veröffentlicht am

Aufstieg zum Himmelreich

Usingen/Pfronten. Nach elf Jahren verbrachten die Usinger Tauniden Ende Juni erneut eine Wanderwoche in Pfronten mit gleichzeitigem Besuch des Deutschen Wandertages in Oberstdorf.

Nach Anfahrt mit eigenen Fahrzeugen erreichten die 18 Tauniden ihr Hotel Bergpanorama in Pfronten, der Wahlheimat ihres Mitgliedes Renate Anders und durften sich auf ein prall gefülltes Programm freuen.

Die nächsten Tage waren für die Usinger bei passablem Wetter voller herrlicher Wanderungen und Erlebnissen. So wanderte man am Dienstag zur Burgruine Hohenfreyberg (18 km), mit herrlichem Ausblick auf Neuschwanstein und am Mittwoch auf 1300m zur Salober Alpe (12 km), mit atemberaubenden Rundblicken. Es folgte am Donnerstag die Wanderung (21 km) über ein Schneefeld zum Gipfelkreuz des Edelsberg auf 1630 m, mit anschließend steilem Abstieg vorbei an der Kappeler Alpe zur Hündelskopfhütte auf 1198 m.

Für Donnerstag stand die Tour an der Vils entlang Richtung „Himmelreich“, mit anschließendem Aufstieg zur Bärenmoos Alpe auf dem Programm (22 km).

Wegen Dauerregen folgte am Samstag für alle ein Ruhetag, der mit einigen vergnüglichen Stunden auf der Kegelbahn im Hotel bereichert wurde.

Weiterer Höhepunkt war am Sonntag, jetzt bei herrlichem Sonnenschein, für einen Teil der Usinger Tauniden der Besuch des Deutschen Wandertages in Oberstdorf, mit Teilnahme am Festzug durch den Ort. Laut Presse waren rund 10.000 Besucher und Wanderfreunde angereist. Gleichzeitig wanderte der zweite Teil der Gruppe in Pfronten vom Breitenberg zur Ostler Alm.

Neben den Wanderungen konnten im Laufe der Woche einzelne Teilnehmer die Wieskirche (Weltkulturerbe), sowie Schloß Linderhof besichtigen, eine Schifffahrt auf dem Forgensee unternehmen, die Gondel zum Breitenberg nutzen und sich auf Städtetouren nach Füssen, Reute und Kempten begeben.

Zum Ende der Wanderwoche gab es vom 1. Vorsitzenden Klaus Pistor Dankesworte an Renate Anders. Sie hatte die Wanderführungen vor Ort übernommen, unterstützt durch Peter Mirowsky und Reinhard Richter. Die Usinger Wandergruppe bedanke sich dafür mit kleinen Präsenten.

Weitere Fotos folgen im Internet unter www.taunuskub-usingen.de.