Veröffentlicht am

Zusätzliche Räume für „die-andere-Schule“

Neu-Anspach. Das vor vier Jahren gegründete Nachhilfeinstitut „die-andere-schule“ hat weitere zusätzliche Kapazitäten in Neu-Anspach geschaffen. Neben den bekannten Räumen in der Siemensstraße 13 hat Anette Lauerer mit Ihrem Lehrerteam jetzt pünktlich zu den Halbjahreszeugnissen modern ausgestattete Unterrichtsräume in der Bahnhofstraße 116 E bezogen.

„Damit ist sichergestellt, dass die Schüler weiterhin in kleinen fachhomogenen, altersgerechten Gruppen unterrichtet werden. Es hat sich gezeigt, dass in gemischten Gruppen kein Erfolg zu erreichen ist“, berichtet Anette Lauerer, Inhaberin des Bildungsinstituts „die-andere-schule“.

Neben den klassischen Nachhilfefächern wie Mathematik, Deutsch und den Fremdsprachen, die in regelmäßigen wöchentlichen Kursen unterrichtet werden, bietet „die-andere-schule“ jetzt auch wieder themenspezifische Kurzseminare an. Diese finden beispielsweise in den oft vernachlässigten Fächern Chemie und Physik an zwei Samstagvormittagen statt. „Hier kann Basiswissen erworben werden, das benötigt wird, um am Schulunterricht erfolgreich teilzunehmen, wie Marc Rindert, Fachbereichsleiter Mathematik und Naturwissenschaften, ergänzt.

Für Kinder und Eltern ist es jetzt wichtig mit der fachlichen und pädagogischen Unterstützung frühzeitig zu beginnen raten Nachhilfeexperten. Nur so könne unnötiger Stress vermieden werden.

Für Informationen und individuelle Beratungsgespräche stehen Anette Lauerer und ihr 20-köpfiges Lehrerteam zur Verfügung. Termine können unter der Telefonnummer 06081 – 458076 vereinbart werden. Hier können Sie auch Fragen zu den Standorten Bad Homburg und Weilmünster stellen.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.die-andere-schule.de und unter www.usinger-land-extra.de.