Veröffentlicht am

Ziele setzen

Nach dem Herzinfarkt

Hochtaunus. Wer einen Herzinfarkt überwunden hat, möchte gerne dauerhaft wieder zu bestmöglicher Leistungsfähigkeit und Lebensqualität finden. Doch vor dieses Ziel sollten sich betroffene Patienten zunächst vier weitere Ziele setzen, die es primär anzustreben gilt und für deren Erreichung sie selbst verantwortlich sind.

Als wichtigste Ziele, die Herzinfarkt-Patienten in den Blick nehmen sollten, nennt Prof. Dr. Hans Hölschermann, Chefarzt für Kardiologie und Angiologie an den Hochtaunus-Kliniken in Bad Homburg, zunächst die eigene Krankheit anzunehmen, ein gutes Wissen und Verständnis für die Krankheit zu erlangen, darauf basierend gegebenenfalls den eigenen Lebensstil zu ändern und schließlich eine dauerhafte Verhaltensdisziplin und Therapietreue. Wie man diese Ziele am besten erreichen kann und warum das Ziel der Leistungs- und Genussfähigkeit hinter den anderen, primären Zielen hintan stehen muss, das erläutert Chef-Kardiologe Hölschermann in seinem Arzt-Patienten-Gespräch am Dienstag, 20. September, um 18 Uhr im Foyer der Hochtaunus-Kliniken Bad Homburg. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen: (0 61 72) 14 25 41 oder info@hochtaunus-kliniken.de.