Veröffentlicht am

Wenn Eltern und Kinder schwierig werden – VHS-Workshop zum Thema Pubertät:

Neu-Anspach. Muss die Zeit der Pubertät wirklich so schwierig werden? Oder ist diese Zeit der Veränderung eine Chance für uns alle? Ein spezieller Workshop der Volkshochschule Neu-Anspach am Samstag, 13. März, von 10 bis 17 Uhr will Antworten auf diese und andere Fragen finden.

Auch wenn nämlich inzwischen alle Beteiligten viel über die Pubertät, die vielleicht wichtigste Entwicklungsphase im Leben eines Menschen wissen, passiert es schließlich doch: Wenn erst einmal fast alle Gespräche zu Streit entarten, Türen geknallt werden, Tränen fließen oder sich drückendes Schweigen im Haus ausbreitet, fragt sich jeder verzweifelt: „Was habe ich denn bloß wieder falsch gemacht? Eigentlich lieben wir uns doch?“

Nach einigen theoretischen Informationen wird in Musterdialogen oder kleinen exemplarischen Szenen ausprobiert, wie sich Eltern und Kinder das Leben leichter machen und viel voneinander lernen können. Das Seminar wird geleitet von Maria Weisser, ausgebildete und erfahrene familientherapeutische Beraterin und selbst Mutter von vier Kindern mit neun Enkeln. Der Workshop findet im Bürgerhaus Neu-Anspach statt und kostet 37,50 Euro. Information und Anmeldung (bis 3. März) bei Annette Dröge unter Telefon/Fax (0 60 81) 89 51.