Veröffentlicht am

TAGEBUCH

Freitag, 23. Oktober

Das Familienbüro der Caritas in Usingen hat ein neues Gesicht: Diplom-Sozialpädagogin Claudia Weigelt, die das Konzept der beiden Familienbüros im Usinger Land als Leiterin der Caritas Beratung in Bad Homburg bereits mitentwickelt hat, leitet jetzt die Anlaufstelle für Familien, die in einer Krise stecken.

Samstag, 24. Oktober

Nach einem „hungrigen“ Einbrecher fahndet die Polizei in Usingen. Der Mann zertrümmerte gegen 1.20 Uhr auf der Rückseite einer Pizzeria in der Untergasse eine Fensterscheibe und stieg ein. Als aufmerksame Nachbarn nach dem Rechten sahen, flüchtete er ohne Beute.

Sonntag, 25. Oktober

Das Kreismusikfest gehört fraglos zu den Höhepunkten des Jahres. Diesmal lockte es 28 teilnehmende Gruppen und mehr als 1000 Gäste nach Weilrod-Riedelbach. Auch die 22. Auflage des musikalischen Spektakels, das der Fanfarenzug Hundstadt ausrichtete, überzeugte einmal mehr durch sein hohes Niveau.

Montag, 26. Oktober

Unter großer Zuschauerbeteiligung wurde den Kommunalpolitikern in Neu-Anspach aus gleich drei Ausschüssen (Haupt- und Finanz, Bauausschuss sowie Kultur- und Sozialausschuss) die neue Trauerhallenplanung vorgestellt. Standort soll nicht der Friedhof selbst sein, sondern ein städtisches Grundstück, und die Kosten belaufen sich auf 525000 Euro.

Dienstag, 27. Oktober

Am Vorabend wurden die Pläne vorgestellt, am Morgen waren sie bereits Thema beim Bäcker um die Ecke: Wenn das Schmittener Schwimmbad im nächsten Jahr seine Pforten wieder öffnet, dürfen sich die Besucher über einen neuen Kiosk freuen. Für 300000 Euro will die Gemeinde am Schwimmbad bauen und auch ein Jugendzentrum im Gebäudekomplex unterbringen.

Mittwoch, 28. Oktober

Schon lange wurde sie angestrebt, inzwischen ist sie gültig und dürfte so manchem Vereinsvorsitzenden auch im Usinger Land das Leben erleichtern. Der Gesetzgeber hat in der Novellierung des Vereinsrechts unter anderem eine Haftungsbeschränkung für ehrenamtlich tätige Vereinsvorstände eingeführt.

Donnerstag, 29. Oktober

Der Taunus hat eine neue Touristik-Chefin. Die gebürtige Kelkheimerin Daniela Pompe wird die Nachfolge der Geschäftsführerin der Taunus Touristik Service, Almut Boller (wechselte nach Königstein), antreten.