Veröffentlicht am

TAGEBUCH

Freitag, 12. Dezember

Keine erfreuliche Bilanz: In den Hessenpark pilgerten in diesem Jahr 25000 Besucher weniger als noch 2007. Allerdings hat das Freilichtmuseum seine eigene Arithmetik. So ist man mit den Besucherzahlen im zu Ende gehenden Jahr wieder dort angelangt, wo man 2006 endete, und außerdem sind zu den Veranstaltungen auf dem Marktplatz wiederum rund 25000 Besucher mehr gekommen als im vergangenen Jahr. Kurzum: Auf den neuen Geschäftsführer, der voraussichtlich doch erst Ende Januar kommen wird, wartet so oder so eine Menge Arbeit.

Samstag, 13. Dezember

Die gute Nachricht: Das Anrufsammeltaxi wird mit dem Fahrplanwechsel im gesamten Kreisgebiet verkehren und damit bessere Fortbewegungsmöglichkeiten schaffen. Die schlechte Nachricht: Der Fahrplanwechsel hat einen ziemlichen Kahlschlag der Buslinien verursacht. Ganz abgesehen davon, dass die Veränderungen gewöhnungsbedürftig sind. Kein Wunder, dass die Bürgermeister bereits Nachbesserungen fordern. Auch wenn sie den Fahrplänen zugestimmt haben.

Sonntag, 14. Dezember

Der größte Weihnachtsmarkt im Usinger Land ist gekürt: 50000 Besucher kamen zum 10. historisch-ländlichen Weihnachtsmarkt im Hessenpark.

Montag, 15. Dezember

Neben anderen Dingen klauten Einbrecher am Nachmittag aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eine Sparbüchse. Sie hatten die Terrassentür aufgebrochen.

Dienstag, 16. Dezember

Und noch eine tolle Bilanz: Auch wenn die Neu-Anspacher Stadtbücherei das Traumergebnis von 2007 mit 49000 Ausleihen nicht erreichen konnte – die Bücherei musste 2008 vier Wochen schließen – sind 40000 Ausleihen doch ein stolzes Ergebnis.

Mittwoch, 18. Dezember

Schön: Der Rotary Club Usingen wird den Förderpreis für junge Leute aus dem Usinger Land auch 2009 wieder vergeben. Außerdem wurde die Altersgrenze auf 23 erhöht.

Donnerstag, 19. Dezember

Klare Linien, die für den Aufstieg stehende Treppe und eine nach rechts offene Gestaltung weil es ja mit der Lebenslaufbahn nach der Grundschule weitergeht – so beschreibt Diplom-Kommunikationsdesigner Jens Badeke das Logo, das er für die Grundschule im Weiltal entworfen hatte.