Veröffentlicht am

Schöner Abschied

Aufregende Wochen für die Vorschulkinder

Schmitten. Aufregend waren die letzten Wochen für die 28 Vorschulkinder des Kindergarten Edens. Zunächst starteten sie zusammen mit den Erzieherinnen zu einen Ausflug nach Frankfurt in das Experimenta Museum. Dort waren die Kinder in ihrer Entdeckungsfreude kaum zu bremsen Es gab für jeden etwas zu sehen, zu fühlen, zu hören, zu staunen und zu erforschen. Zum Beispiel sich selbst beim Fahrradfahren als Skelett zu sehen, ist nicht alltäglich. Oder in einer riesigen Seifenblase zu stecken, hat man auch nicht allle Tage.

Ein paar Tage zuvor schon hatten sie, ausgerüstet mit Keschern und Lupen, am Bach die Tier- und Unterwasserwelt erforscht. Da wurden sogar Flusskrebse und kleine Fische, aber auch Libellen und Erdwespen gesichtet.

EIn besonderer Höhepunkt für die 28: Die Übernachtung im Kindergarten. Die startete mit einer Wanderung durch das Weiltal bis nach Dorfweil und zurück zur Kirche. Dort wurden Lieder gesungen und ein Gebet gesprochen bevor man dann wieder zurück in den Kindergarten kam. Dort brannte bereits das Feuer in den Feuerschalen zum Stockbrot-Backen. Und am nächsten Morgen nach einer Nacht ohne Zwischenfälle, gab es ein ausgiebiges Frühstück, bevor die Kinder von Ihren Eltern abgeholt wurden.

Unter dem Motto „Geh deinen Weg und bleib wie du bist“ fand am 23. Juli zu guter Letzt ein Abschiedsgottesdienst im Kindergarten Eden statt.