Veröffentlicht am

NÄRRISCHER FAHRPLAN

25 Tage verbleiben den Narren im Usinger Land noch, um ausgelassen zu feiern und die Menschen mit ihrer guten Laune anzustecken. Dabei können die Freunde der närrischen Zunft unter mehr als zwei Dutzend Veranstaltungen auswählen. Beim Auswählen hilft der närrische Fahrplan. Wobei die Veranstaltung vom Wochenende auf der Titelseite zu finden sind.

Fasching für Senioren

Schmitten. Auch die Senioren der Feldberggemeinde werden närrisch. Am Donnerstag, 5. Februar, von 15 bis 17 Uhr wird im evangelischen Gemeindezentrum Arnoldshain auf Einladung des Sozialen Netzwerks Silbergrau gefeiert. Kostümierung ist erwünscht, und ein Fahrdienst ist auf Wunsch (Telefon 06084 – 2956) möglich.

Fremdensitzungen und Fastnachtszug

Wehrheim. Ein volles närrisches Programm haben auch die Limes-Krätscher zu bieten. Los geht es am 7. Februar um 19.31 Uhr mit der 1. Großen Fremdensitzung im Bürgerhaus. Am 13. und am 14. Februar folgen, ebenfalls um 19.31 Uhr, Sitzungen Nummer zwei und drei. Außerdem lockt am Fastnachtssamstag, 21. Februar, um 15 Uhr der Fastnachtsumzug nach Alt-Wehrheim mit anschließender Rathauserstürmung. Zum Finale laden die Limes Krätscher schließlich am 23. Februar um 14.30 Uhr ins Bürgerhaus zum Kinderfasching ein.

Galasitzung bei der Feuerwehr

Schmitten. Die Freiwillige Feuerwehr Oberreifenberg lädt für Samstag, 7. Februar, zu einer Prunk- und Galasitzung ein. Ab 20.11 Uhr geht es in der Jahrtausendhalle rund. Als besonderen Stimmungskracher haben die Blauröcke die Gruppe „Wäller Colonia“ aus dem Westerwald engagiert.

Goldenes „Zwerschfell“

Weilrod. Die Aleweiler Fremdensitzungen finden am 6. und 7. Februar bereits ab 19.51 Uhr im Sportlerheim Altweilnau statt. Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltungen ist die Verleihung des „goldenen Zwerschfells“. Man kann auf die Preisträger und auf das Programm gespannt sein, da es wie jedes Jahr wieder einige Überraschungen gibt. Restkarten sind ab 26. Januar bei der Firma Goll in Altweilnau oder bei der Tankstelle Mohr in Riedelbach zum Preis von 8 Euro erhältlich.

UCV: Volles Programm

Usingen. Die Narrenschar des Usinger Carneval Vereins hat mit der Inthronisation von Prinzessin Daniela I. und der ersten Prunk- und Fremdensitzung bereits die ersten Höhepunkte der Kampagne erfolgreich hinter sich gebracht. Weiter geht es am 7. Februar mit der 2. Prunk- und Fremdensitzung. Am Donnerstag, 19. Februar, sind schließlich die Frauen bei der Weibersitzung an der Reihe, und am Samstag, 21. Februar, lockt der Buchfinkenzug mit anschließender Buchfinkenparty in die ehemalige Residenzstadt. Am Fastnachtsdienstag, 24. Februar, steht schließlich der Kinderfasching auf dem Programm.

Mit Pauken und Trompeten

Weilrod. Helau und Alaaf heißt es am Sonntag, 8. Februar, für alle Weilroder Senioren. Mit Pauken und Trompeten startet um 14.11 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Emmershausen die Seniorenfastnacht der Seniorenbetreuung. Das närrische Vergnügen kostet 5 Euro und ein Bus wird die Teilnehmer aus den einzelnen Ortsteilen abholen und wieder nach Hause bringen. Anmeldung für Riedelbach, Altweilnau, Neuweilnau, Mauloff und Finsternthal bei Marianne Urban, Telefon 06083 – 18857, für Rod an der Weil und Cratzenbach bei Doris Schwieder unter Telefon 06083 – 391, für Hasselbach bei Hildegart Becker unter Telefon 06083 – 1221, für Emmershausen und Winden bei Leni Reiter unter Telefon 06083 – 2397, für Niederlauken bei Elfriede Bangert unter Telefon 06083 – 2584 und für Oberlauken bei Thekla Born unter Telefon 06083 – 1604 und Sigrid Buhlmann unter Telefon 06083 – 940406. Die genauen Abfahrtszeiten werden noch bekannt gegeben.

St. Marien kommt närrisch daher

Neu-Anspach. Am 13. Februar kommt die katholische St. Mariengemeinde wieder närrisch daher. Und das mit neuem Moderator und tollem Programm. Die Gemeinde feiert den schon traditionell gewordenen Kirchenfasching in diesem Jahr am Freitag, 13. Februar, im Bürgerhaus. Beginn der Veranstaltung „St. Marien närrisch“ ist um 20.11 Uhr. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Neben Tanz, Tombola und Sektbar wartet wieder ein breites und attraktives Programm auf die Besucher. Durch das Programm führt in diesem Jahr ein neuer Moderator oder eine neue Moderatorin. Wer dies sein wird, bleibt bis zur letzten Minute ein großes Geheimnis. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 7 Euro, ermäßigt bis 14 Jahre 3 Euro. Karten gibt es nach den Sonntagsgottesdiensten im Vorverkauf bei Fashion Shoes Weidner, Gustav-Heinemann-Straße 2 und im Pfarrbüro in der Hans-Böckler-Straße.

Nur noch Restkarten

Neu-Anspach. Nur noch Restkarten gibt es für die Faschingssitzungen des Vereinsrings Hausen am 7., 13. und 14. Februar bei Lotto- und Toto Annahme Dornhofer in Hausen.

Meuterei uff de Backesbach

Weilrod. Beim Männergesangverein „Liederkranz“ Hasselbach 1885 e.V. laufen die Vorbereitungen für die närrische Kampagne auf Hochtouren. Bereits seit November proben die rund 100 Aktiven. Unter dem Motto „Meuterei uff de Backesbach“ finden die Sitzungen am Freitag, 13. Februar, und am Samstag, 14. Februar, jeweils um 19.11 Uhr im Gasthaus „Zur Krone“ statt. Für Stimmung sorgt Sascha aus Niederreifenberg. Die Besucher dürfen sich wieder auf rund fünf Stunden beste Unterhaltung freuen. Durch das Programm führt Anja Maurer. Der Kartenvorverkauf für beide Veranstaltungen findet am Sonntag, 1. Februar, in der Zeit von 8 bis 10 Uhr in der Alten Schule statt. Pro Person können maximal 10 nummerierte Platzkarten zu einer Veranstaltung erworben werden. Für die Frühaufsteher gibt es ab 8 Uhr ein Frühstücksbüfett bei Kronenwirtin Renate Schneider zum Selbstkostenpreis. Anmeldungen unter Telefon 06083 – 557. Restkarten sind ab Montag, 2. Februar, bei Uwe Häuser, Telefon 06083 – 2503, erhältlich. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Ein Mann wird versteigert

Grävenwiesbach. Turbulent wird es am Donnerstag, 19. Februar, einmal mehr im Dorfgemeinschaftshaus Mönstadt bei der Altweiberfastnacht zugehen. Die Stammtischfrauen der Feuerwehr lassen an diesem Abend sogar einen Mann ver- oder besser ersteigern.

Alles Weiber oder was?!

Neu-Anspach. Die SG Hausen lädt alle Frauen und (nach eigenen Angaben) Weiber zum Weiberfasching am 19. Februar ins Dorfgemeinschaftshaus nach Hausen ein. Der Vorverkauf findet parallel – aber nicht am gleichen Tisch – zum Kartenvorverkauf für die Fremdensitzungen am 23. Januar ab 18 Uhr im Sportlerheim in Hausen-Arnsbach statt. Will heißen: Die Damenwelt braucht sich nicht in der Schlange für die Fremdensitzungen anzustellen. Wer es noch bequemer haben möchte, kann seine Karte auch unter Telefon 06081 – 8726 oder 06081 – 42897 zum Preis von 6 Euro im Vorverkauf ordern. An der Abendkasse kosten die Tickets 7 Euro.

Herrensitzung hat Premiere

Usingen. Eine närrische Premiere gibt es in dieser Kampagne in Merzhausen. Erstmals lädt der TuS für den 19. Februar zu einer Herrensitzung in die Rauschpennhalle. Bereits fünf Tage zuvor, am 14. Februar, startet der närrische Reigen mit der ersten Faschingssitzung. Am 21. Februar steht die zweite Sitzung, und am 24. Februar der Kinderfasching auf dem Programm.

Konfetti-Party und Männerbeine

Wehrheim. Der „Countdown“ läuft für die vierte Konfetti-Party mit einem Männer-Ballett- und Showtanz-Wettbewerb, den die Turn- und Sportgemeinschaft Pfaffenwiesbach am Freitag, 20. Februar, in der Wiesbachtalhalle veranstaltet. Beginn ist um 19.61 Uhr, wobei der Ballett-Wettkampf von einem närrischen Programm umrahmt wird. Jede der acht teilnehmenden Mannschaften stellt auch ein Mitglied für die Jury, die die maximal 15 Minuten langen Auftritte unter den Aspekten von Spaß und Witz, Kreativität, Präsentation, Umsetzung, Tanztechnik und Ausführung sowie Taktgefühl bewerten. Neben dem begehrten „Konfetti-Wanderpokal“ werden alle übrigen Preise in Form von flüssigen Naturalien vergeben. Der Eintritt kostet drei Euro.

Närrische Kolpingfamilie

Usingen. Auf die Lachmuskeln hat es die Kolpingfamilie Wernborn am 20. und 21. Februar während der beiden Karnevalssitzungen abgesehen. Jeweils um 19.11 Uhr geht der Vorhang für die Aktiven auf. Karten gibt es bei Georg Nau unter Telefon 06081 – 3150.

Sänger sind tierisch gut drauf

Weilrod. Die närrische Saison des Gesangvereins Eintracht Hasselbach steht unter dem Motto „Tierisch gut drauf“. Am Freitag, 20. Februar, beginnt um 20.11 Uhr der große Preis-Kostümball im Saalbau „Zur Krone“. Im letzten Jahr konnten die Hasselbacher über 80 wunderschön kostümierte Masken begrüßen und in diesem Jahr soll es noch „tierischer“ abgehen. Die originellsten Kostüme werden natürlich wieder prämiert. Für den passenden Sound sorgen gute Bekannte: die Band „Adrenalin“.

Weiter geht das bunte Faschingstreiben am Sonntag, 22. Februar, um 15 Uhr mit dem großen Kindermaskenball: Die Kleinen aus Hasselbach und Umgebung können sich beim Gaudi-Nachmittag so richtig austoben. Für Fastnachtsdienstag lädt die Eintracht zum Umzug ein (Treffpunkt: 15 Uhr vor der „Krone“). Egal, ob Groß oder Klein, alle sind in ihren bunten Kostümen herzlich willkommen. Nach Abschluss des Umzuges lädt die Eintracht dann zu Speck und Eiern ein.

Die Klippen beben wieder

Usingen. Auch das hat Tradition: Am Fastnachtssamstag, 21. Februar, lässt der TuS Eschbach einmal mehr die Klippen im Bürgerhaus beben.

Karneval beim Roten Kreuz

Neu-Anspach. Gute Laune verspricht das Präsidentenpaar Holger und Birgit Bellino für den 21. Februar, wenn das Rote Kreuz und der närrische Elferrat zur Faschingssitzung rufen. Für Tanz- und Stimmungsmusik und das eine oder andere Karnevalslied sorgen erstmals die „Aristo-Dogs“ des Heimat- und Geschichtsvereins. Karten zum Preis von 10 Euro gibt es am 31. Januar von 14 bis 15 Uhr im Foyer des Bürgerhauses.

Wernborner Rosenmontagsball

Usingen. Eine Gelegenheit die fünfte Jahreszeit so richtig auszukosten, haben alle Narren am 23. Februar beim diesjährigen Rosenmontagsball in der Wernborner Eichkopfhalle. Einlass zu diesem bunten Spektakel, der schon seit über 60 Jahren von der TG 02 organisiert wird, ist um 19.11 Uhr. Karten für 8 Euro gibt es an der Abendkasse. Infos unter www.tg02wernborn.info.