Veröffentlicht am

Laubmännchenumzug, Folklore und Führungen

Neu-Anspach. Mit einem traditionellen Laubmännchen-Umzug für Kinder, Führungen durch die Windmühlen und Folkloreaufführungen feiert der Hessenpark das Pfingstfest. Wer am Pfingstsonntag in den Hessenpark kommt, kann erleben, wie lebendig Folklore auch heute noch ist. Die Tanz- und Trachtengruppe „Hoingker“ aus Aßlar Werdorf und die Volkstanzgruppe Garbenheim werden in mehreren Auftritten ihr Können beweisen.

Auch Liebhaber von Windmühlen kommen an Pfingsten auf ihre Kosten. An beiden Feiertagen bietet das Freilichtmuseum Hessenpark durchgängig fachkundige Führungen durch die Bockwindmühle und Vorführungen in der Kappenwindmühle an. Dort kann der Besucher an diesen Tagen erleben, wie Getreide gemahlen wird. Zudem sind an diesem Tag die Ölmühle und das Hammerwerk zu besichtigen. Mit diesen Führungen beteiligt sich das Freilichtmuseum Hessenpark am Deutschen Mühlentag, der landesweit am Pfingstmontag gefeiert wird.

Zum traditionellen Laubmännchen-Umzug trifft man sich um 13.30 Uhr vor „Sonja’s Blumenladen“ auf dem Marktplatz. Von 13.30 bis 14 Uhr wird das Laubmännchen geschmückt, und wer möchte, kann eine Blume oder einen Zweig mitbringen. Danach startet der Umzug im Hessenpark mit anschließendem Eier-und-Speck-Braten auf dem Marktplatz. Im Unkostenbeitrag von 3 Euro pro Person sind das Schmücken des Laubmännchens, Umzug, Eintritt ins Museum, Speck-und- Eier-essen enthalten. Der Sonderpreis gilt nur für den Laubmännchen-Umzug. Karten dafür gibt es an diesem Tag von 13.20 bis 13.50 Uhr direkt an „Sonja“s Blumenladen“.