Veröffentlicht am

JuLeiCa – Was ist das?

Kreisjugendring Hochtaunus informiert über Jugendleitercard

Hochtaunus. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendpolitik des Kreisjugendrings Hochtaunus hat in der letzten Sitzung am 13. Oktober beschlossen, den Bekanntheitsgrad und die Attraktivität der Jugendleitercard (JuLeiCa) im Hochtaunuskreis zu intensivieren.

Die JuLeiCa ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Jugendarbeit.

Die Karte dient zur Legitimation und außerdem als Qualifikationsnachweis der Inhaberinnen und Inhaber. Zusätzlich soll die JuLeiCa auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen. Die JuLeiCa steht für Qualität. Nur wer eine Ausbildung nach vorgeschriebenen Standards nachweisen kann, kann die JuLeiCa beantragen.

Der Kreisjugendring Hochtaunus will die Attraktivität der Karte und damit einhergehend eine qualitativ hochwertige Jugendarbeit fördern. Hierzu soll in den kommenden Monaten eine Imagekampagne gestartet und Gespräche mit öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen geführt werden. Ähnlich wie bei der Ehrenamtskarte erhält der Besitzer der JuLeiCa zahlreiche Vergünstigungen. Anders als die Ehrenamtskarte gilt die JuLeiCa bundesweit und sollte daher auch bei Ausflügen nicht vergessen werden.

Deniz Karadas, derzeit Praktikant im Sportkreis Hochtaunus, lässt sich die geplante Vorgehensweise erklären und bringt eigene Ideen ein, um Firmen und Organisationen zu gewinnen, den JuLeiCa-Inhabern attraktive Vergünstigungen zu gewähren.

Falls Sie selbst schon jetzt Interesse an einer Förderung haben, können Sie sich direkt an juleica@kreisjugendring-hochtaunus.de wenden.