Veröffentlicht am

Geschmackvolle Mischung leicht verdaulich serviert – Zum 4. Mal „Dinner mit Strähnchen“ in der Mappesmühle

Weilrod. Es mag schon sein, dass jede normale Modenschau zwischen Mailand und Rom gewaltig aus den Fugen gerät, wenn sich ausgerechnet die Visagistin krank meldet. Nicht so bei „Dinner mit Strähnchen“, der inzwischen bestens bekannten Mischung aus köstlichem 4-Gang-Menü und den neuesten Trends aus der Mode- und Beautywelt. Nur wenige Stunden vor dem Start des fast fünfstündigen unterhaltsamen und wohlschmeckenden Spektakels erreichte Mappesmühlenchefin Conny Armbruster und ihr Team die Hiobsbotschaft, dass Make Up Artist Kim Eysell im Krankenhaus bleiben musste, doch Betty Olmo (Betty O.), Rudolf Jenisch (Meyer Optik), Astrid Meixner-Rübsam (La Novità), Carsten Wilhelm (Hortulus), Marco Urban (Haarlekin) sowie Uschi Scholl und Claudia Schubert (Uschis Brautmoden) konnte das nicht wirklich aus der Ruhe bringen. Ein paar Änderungen in der Organisation hinter den Kulissen und die Teamfähigkeit aller reichten aus, um die Lücke zu schließen. Und zwar so, dass es niemanddem in der mit 100 Gästen vollbesetzten Kornkammer auffiel.

Im Gegenteil: Auch die vierte Auflage von „Dinner mit Strähnchen“ begeisterte. Mag es nun an der quirligen Moderation von Conny Armbruster gelegen haben. An den leckeren Speisen, die die Mappesmühlen-Mannschaft in Windeseile servierte und bei denen das Rezept des Kurkumasüppchens zum lockeren Ratespiel avancierte, oder an den appetitlich servierten Überraschungen von den beiden „Vorher-Nachher-Modellen“ bis zu Sänger Marcel Reckler, der gekonnt auf Grönemeyers Spuren wandelte. Die Gäste jedenfalls genossen den Abend in vollen Zügen und fühlten sich in der von der Gärtnerei Hortulus begrünten Kornkammer sichtlich wohl. Ergänzt wurde die Dekoration im Übrigen vom Sanitätshaus Schäfer aus Usingen, dass optisch vielversprechend Dessous präsentierte, die bis Größe H erhältlich sind.

Im Mittelpunkt der Show stand die Sommerkollektion, die von Betty O., La Novità und Optik Meyer präsentiert wurde. Schön: Conny Armbruster plauderte sich mit allen in angenehmen Dosierungen durch die neuesten Trends in Sachen Mode, Schuhe und Brillen und sorgte so für zusätzliche Information.

Überhaupt: Bei der vierten Auflage des Modespektakels zeigte auch der Blick hinter die Kulissen, dass das Erfolgsteam von „Dinner mit Strähnchen“ inzwischen reichlich Erfahrung gesammelt hat und diese gekonnt umzusetzen versteht. Und das gilt auch für die Modells, die sich auf dem „Hindernisparcours“ über Treppen und Stufen vorbei an den eng gestellten Tischen traumwandlerisch sicher bewegten.