Veröffentlicht am

Ein Jahr Probe für den Nussknacker

Neu-Anspach. „Der Nussknacker“, nach einem Ballett von Pjotr Tschaikowski, wird am 9. November im Bürgerhaus Neu-Anspach aufgeführt. Mehr als 90 Schüler der Ballettschule Susanne Lisson fiebern den Tag entgegen. Seit zirka einem Jahr proben die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen vier und 17 Jahren für diesen Abend. Die klassischen Ballettgruppen in allen Altersstufen haben in verschiedenen Kursen ihre Fähigkeiten erlernt und ausgebaut.

Das Angebot der Ballettschule ist sehr umfangreich. Beim Kinderballett werden klassische Elemente in eine kindgemäße Bildsprache verpackt. Auf eine zunächst spielerische Weise entfalten sich Musikalität, Beweglichkeit und Eleganz. Bei den etwas älteren (sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene) wird eine präzise Tanztechnik erlernt und der Körper auf ästhetische Weise bewegt. Dazu gibt es Ausdruckstanzgruppen für Kinder, bei denen freie tänzerische Übungen zu Musik aus aller Welt einstudiert werden. Dabei wird der Körper für Haltung und Bewegungsabläufen sensibilisiert. Und in der Gruppe „Malen, tanzen und modellieren“ gibt es genügend Raum zum Malen und Tanzen nach der Fantasie.

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 7 Euro) in den Neu-Anspacher Geschäften Buchhandlung Weddigen, Naturkost Maks, Ambiente des Südens und Fashion Shoes Weidner. Weitere Informationen gibt es unter 06084-2187.