Veröffentlicht am

Ein Frühstück verbindet

In Wernborn wird am Sonntag wieder aufgetischt

Usingen. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr organisiert der Verein 825 Jahre Wernborn das Wernborner Frühstück am Sonntag, 19. Juli, ab 9.30 Uhr in der Kirchstraße.

Natürlich ist die Teilnahme nicht nur auf die Anwohner dieser Straße beschränkt, vielmehr sollen sich alle Wernborner eingeladen fühlen. Wie die meisten Veranstaltungen des Vereins soll auch dieses gemeinsame Frühstück einen Beitrag zur weiteren Belebung der Dorfgemeinschaft leisten.

Schon in der Familie ist das Sonntags-Frühstück der Inbegriff vom gemütlichen Beieinandersitzen und von guten Gesprächen, was im normalen Alltag leider oft zu kurz kommt. „Was spricht also dagegen, so eine wertvolle Zeit einmal als ganze Dorfgemeinschaft miteinander zu verbringen“, dachte sich der Vorstand des Jubiläumsvereins und setzte erstmals im letzten Jahr den Gedanken in die Tat um.

Das Besondere daran ist, dass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sein eigenes Frühstück samt Geschirr und Besteck selbst mitbringt. Im letzten Jahr ergab sich daraus ein reges „Tauschgeschäft“ an den Tischen: „Leberwurst gegen Marmelade oder Frühstücksei gegen Obstjoghurt.“

Der Verein sorgt im Gegenzug für Tische und Bänke, die mit Tischdecken, Blumendekoration und Kerzen einladend geschmückt sind. Außerdem stellt er Tische, Bänke und kostenlose Frühstückgetränke wie Kaffee, Tee, Milch und Kakao sowie frische Brötchen.

Das alles wird ab 9.30 Uhr bereit stehen.

Für gute Laune und einen perfekten Start in den Sonntag sorgen dann alle gemeinsam. Für das Ende wird keine Zeit festgelegt, im letzten Jahr wurde am Abend noch „gefrühstückt“.