Veröffentlicht am

Der richtige Schnitt-Lehrgänge von BUND und Gemeinde

Wehrheim. Auch wenn momentan noch Schnee liegt, die Zeit für den Obstbaumschnitt ist nicht mehr fern. Damit der auch gut gelingt, bietet die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem BUND und den Apfelweinfreunden wieder Lehrgänge an.

Geleitet werden sie von dem Baumwart und Vorsitzenden des Kronberger Obst- und Gartenbauvereins Heiko Fischer.

Der erste Termin ist am Freitag, 15. März. Dann führt Heiko Fischer von 19 Uhr an in der Saalburghalle in Obernhain mit viel Anschauungsmaterial in die Theorie der Baumpflege ein. Der Kurs richtet sich vor allem an Anfänger, aber auch an Fortgeschrittene, die ihr Wissen auffrischen möchten. Am Samstag, 16. März, wird von 9 Uhr an die Theorie in die Praxis umgesetzt. Unter der Regie von Heiko Fischer führen Anfänger und Fortgeschrittene einen Erziehungs- und Erhaltungsschnitt auf der Streuobstwiese gegenüber dem Wehrheimer Schwimmbad durch. Die Organisatoren streben mit der Qualifizierung mehrere Ziele an:

Die gemeindeeigenen Bäume sollen gepflegt, nützliche Fähigkeiten für den privaten Obstgarten erworben, und immer mehr Wehrheimer Bürger begründen eine positive Beziehung zu den ökologisch und ökonomisch wertvollen heimischen Streuobstwiesen und Baumalleen.

Die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos. Zum praktischen Teil sollten Baumscheren, Baumsägen und Leitern mitgebracht werden. Anmeldungen nimmt in der Gemeindeverwaltung Hartmut Pfaudler, Telefon (0 60 81) 5 89 15 20, Fax: (0 60 81) 5 89 47 20, E-Mail H. Pfaudler@Wehrheim.de entgegen.