Veröffentlicht am

Beim Lesenlernen helfen-Acht Frauen und zwei Männer haben Vorbereitungslehrgang als Mentor-Leselernhelfer absolviert

Neu-Anspach. Beim Lesenlernen helfen möchten zwei Männer und acht Frauen, die jetzt ihren Vorbereitungslehrgang als Mentor-Leselernhelfer absolviert haben. „Besonders gut haben mir die vielen praktischen Anregungen gefallen, wie ich eine Lesestunde in der Schule mit meinem Schützling gestalten kann“, zog etwa Uschi Reil, die nächste Woche bereits ihren ersten Einsatz in der Heinrich-Kielhorn-Schule in Wehrheim haben wird, ein positives Fazit.

An zwei Abenden und einem Samstag lernten die künftigen Mentoren, was ihre Aufgabe ist, wie der Leserwerb sich vollzieht und welche Schwierigkeiten auftreten können. Außerdem welches Material sie auswählen und was man in der Lesestunde alles machen kann.

Der größte Teil der Leselernhelfer wird diesmal in der Grundschule Wiesenau zum Einsatz kommen. „Es ist uns wichtig, dass die Freiwilligen möglichst wohnortnah eingesetzt werden können“, unterstrich Claudia Bröse, die für das Projekt verantwortlich ist. Für die Grundschule in Usingen-Eschbach konnte diesmal niemand gefunden werden. Ab dem kommenden Schuljahr im August werden weitere Engagierte gesucht, die eine sinnvolle Aufgabe suchen, selbst gerne lesen und diese Motivation Kindern vermitteln möchten. Im Juni findet wieder ein Vorbereitungslehrgang statt. Wer Interesse hat, kann sich bereits heute bei der Freiwilligen-Agentur Usinger Land unter Telefon 01578 – 8190980 oder E-Mail info@freiwilligen-agentur.net anmelden.